in Allgemein

Studentinnen – Nebenverdienst als Escort – Aber seriös

Der Nebenjob Escort ist für viele Models oder Studentinnen nicht nur eine aufregende, sondern auch eine äußerst lukrative Möglichkeit um sich den Lebensunterhalt zu verdienen und ein Leben auf hohem Niveau zu führen. In Deutschland gibt es inzwischen zahlreiche Agenturen, die Escort-Damen vermitteln. Der Begleitservice ist sehr gefragt. Dabei wird aber weitaus mehr verlangt, als gelegentliche erotische Abenteuer mit gut betuchten Männern.

Etablierte und ersthafte Agenturen verfügen über einen Kundenkreis, der aus international angesehenen Geschäftsmännern besteht. Diese wissen natürlich genau, wie man eine junge und attraktive Dame zu behandeln hat und sind bereit, viel Geld für die Dienstleistung zu zahlen. Die Dates können je nach Wünschen des Mannes unterschiedlich ablaufen. Üblicherweise werden Escort-Damen für den Besuch von gesellschaftlichen Anlässen gebucht. Das kann der Besuch des Theaters oder ein Dinner in einem angesehenen Restaurant sein. Im Anschluss wird das Rendezvous meist ausgeweitet und die Männer erwarten sexuelle Dienstleistungen und erotische Abenteuer. Daher haben Escort-Damen auch einige Voraussetzungen zu erfüllen.

Die erfolgreichen und renommierten Kunden erwarten natürlich auch eine attraktive und vornehme Begleitung. Escort-Damen sollten zwischen 18 und 35 Jahren alt sein, sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild aufweisen. Natürlich müssen auch die gesellschaftlichen Gepflogenheiten bekannt sein und verfolgt werden. Frauen die diese Voraussetzungen erfüllen und ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein mitbringen, haben daher große Chancen als Escort erfolgreich zu sein. Wichtig ist auch, dass die Frauen sich in ihrem Körper wohl fühlen, und aufgeschlossen sind. Schließlich müssen sie die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Klienten erfüllen, und sich dabei auf die verschiedensten Situationen einstellen.

Eine weitere Eigenschaft, die eine Escort-Dame besitzen muss ist ein hohes Maß an Zuverlässigkeit. Oberste Priorität dabei ist die bedingungslose Beachtung der Diskretion. Damit man dem Niveau der gut betuchten Klienten gerecht werden kann, ist eine gute Allgemeinbildung erforderlich. Die Männer legen meist einen großen Wert auf niveauvolle Unterhaltungen. Wer sich diesen Herausforderungen gewachsen sieht, kann in dieser Branche gutes Geld verdienen. Vor allem junge Modells und Studentinnen haben hier die Möglichkeit, sich mit wenig Aufwand einen hohen Lebensstandard zu erarbeiten. Die sehr guten Verdienstmöglichkeiten sind natürlich ein großer Anreiz, um in dieser Branche zu arbeiten. Daneben können die Damen hier aber auch hilfreiche soziale Kontakte knüpfen, die sie auf der Karriereleiter schnell nach oben bringen können. Ein weiterer Vorteil ist die freie Einteilung der Arbeitszeit.

Aber wie jeder andere Beruf auch, birgt auch die Arbeit als Escort-Dame gewisse Risiken. Viele verbinden dieses Milieu mit Prostitution oder Drogen. Bei der Dienstleistung handelt es sich aber in erster Linie um einen Begleitservice. Alle Frauen arbeiten hier selbstbestimmt und mit dem Klienten werden im Vorfeld klare Absprachen getroffen, was genau die Dienstleistung beinhaltet. Ein weiteres Risiko in diesem höchst diskreten Gewerbe ist die Gefahr erkannt zu werden. Dadurch könnte schnell der eigene Ruf geschädigt sein. Da es sich bei den Klienten allerdings meist um internationale Geschäftsmänner handelt, die meist auch nur für kurze Zeit vor Ort sind, ist das Risiko hier sehr gering. Auch vor gewalttätigen Übergriffen brauchen Escort-Damen keine Angst zu haben. Die Männer stammen alle aus den höchsten gesellschaftlichen Kreisen und müssen höchste Anforderungen erfüllen, um überhaupt eine Dame vermittelt zu bekommen.